Meine persönliche Meinung zu Fragen in der Landwirtschaft

Ich betrachte mich als ein Teil der allgemeinen Wirtschaft mit der Aufgabe qualitativ hochwertige Nahrungsmittel zu erzeugen.

 Ziel ist es nicht einer Ideologie zu folgen, sondern der Ökonomie, das heißt für den Kunden bezahlbare Nahrungsmittel guter Qualität zu produzieren.

Nicht alle Entscheidungen Werden nur nach reinen ökonomischen Gesichtspunkten getroffen werden. Der Mensch (Familie und Mitarbeiter) sowie das Tier stehen im Vordergrund.

Aus diesem Grunde bieten wir z.B. den Tieren Auslauf auf der Weide an.
Medikamente werden nur nach Anweisung des Tierarztes in begründeten Einzelfällen gegeben und genau dokumentiert.
 

 Beihilfen

Beihilfen, die bei ihrer Einführung ihren Sinn darin hatten, nach dem Krieg sicherzustellen dass die Bevölkerung nicht mehr hungern muss, waren richtig.

Regionale Nahrungsmittelproduktion ist notwendig, denn mann sollte sich fragen wie wichtig einem die Unabhängigkeit von Nahrungsmittelimporten aus dem Ausland ist.

Jeder sollte sich bewusst sein, das die Summen die durch geringere Beihilfen eingespart werden, automatisch zu höheren Nahrungsmittelpreisen führen werden.

  Lebensmittelskandale

Ich habe mit der Forderung, nach Verbesserung der Produktion hinsichtlich Qualität und ethischen Grundsätzen keine Probleme. Aber in der Konsequenz muss auch sichergestellt werden dass die Produkte mit denen ich in Konkurrenz stehe, auch unter den gleichen Bedingen produziert werden.   
Wenn aktuelle Meldungen aus den Medien Sie verunsichert haben, kontaktieren Sie uns bitte!